Chronologie

Chronologie

1987 – 1990 … Die Gründungsjahre

1987
– Sibylle Mayer-Brigham unterrichtet erstmals in Asperg in der Stadthalle
1988
– Die Tanzbühne-Dancestage eröffnet in der Badstraße in der ehemaligen Backstube Katz. Es wird klassisches Ballett und American Jazzdance unterrichtet. Es werden bereits Ballettprüfungen durch die Royal Academy of Dance®, London abgenommen.
1989
– Eva Dieckmann kommt für ins Tanzbühne-Team
– Die erste Schulaufführung mit Präsentation der unterschiedlichen Fächer und Disziplinen. Von nun an folgen jährliche Aufführungen wie der Nußknacker oder der Zauberladen
1990
– Jazzdance-Workshop mit Dick O’Swanborn, Holland

1991 – 1995 … Die Tanzbühne wächst

1991
– In den Räumen der Tanzbühne eröffnet die Tanzboutique mit „Mode rund ums Tanzen“
1992
– Jazzdance-Workshop mit Chauncey Roberts, USA
1992
– Bernard Riddick erweitert das Tanzbühne-Team. Neu im Programm sind Hip-Hop und Fitness
1993
– Die Jazztänzer der Tanzbühne unternehmen einen Ausflug nach Lure, Aspergs Partnerstadt in Frankreich
1994
– Sommerworkshops mit Pearl Ubungen, San Francisco

1998 … 10 Jähriges Jubiläum

10-jähriges Jubiläum der Tanzbühne. Die Schülerzahl von 200 ist längst überschritten.

2000 – 2005 …

2001
– Die Tanzbühne mietet Räume in Ludwigsburg und beginnt dort zu unterrichten.
– Zu Pfingsten werden Schüler der Tanzbühne mit dem Stück „Die rote Zora“ nach Berlin auf ein Tanzfestival eingeladen.
– Susanne Schlegel kommt für Jazzdance und Hip-Hop zur Tanzbühne.
– Carola Seher kehrt zur Tanzbühne zurück und unterrichtet klassisches Ballett.
2002
– Estelle Gros erweitert im Bereich Ballett das Lehrerteam.
2003
– Workshop mit Dick O’ Swanborn im März.
Erstmals absolvieren mehr als 100 Schülerinnen die RAD® Prüfungen.
Still und leise wird die Tanzbühne 15 Jahre jung.
Zu Weihnachten wird die “Zauberkiste” aufgeführt.
2004
Eva Dieckmann verlässt die Tanzbühne. Elena Papageorgiou kommt dazu und unterrichtet Ballett. -Schneewittchen kommt auf die Bühne.
2005
– Die Tanzbühne beginnt in Aurich zu unterrichten. Ein Tanzabend mit Showeinlagen und Live Musik bietet den größeren Schülern ein Publikum. Zu Weihnachten wird die Schneekönigin inszeniert.

2006 – 2010 …

2006
– Zu Gast auf dem Kinderfest in Ludwigsburg.
– Die zweite Tanzparty mit Gastauftritten anderer Schulen findet statt.
2007
– Peter und der Wolf wird aufgeführt, zusammen mit der Kindersymphonie und der Casting Show.
– Die Dritte Tanzparty steigt.
– Nach 20 Jahren verlässt die Tanzbühne die alte „Backstube“ und zieht in neue Räume in der Stuttgarter Strasse.
2008
– Nach den Weihnachtsferien beginnt der Unterricht im neuen Studio. Die Tanzbühne feiert ihr 20 jähriges Bestehen in Asperg mit einer Schulaufführung, erstmals im Forum in Ludwigsburg.
Auf dem Programm: Der Nussknacker, die Geschichte vom Zauberer Maladroit und Broadway Dreams. Auftritte auf dem Stadtfest in Asperg, auf dem Kinderfest in LB und bei diversen Firmen.
2009
– Kooperation mit der Tanzschule Piet & Müller. Nadine Elskamp unterrichtet dort Kinderballett.
– Mit Myriam Eckenfels kommt eine engagierte Stepplehrerin für die Jugendgruppen zur Tanzbühne.
– Ballettgala im Bürgersaal Tamm: die Geschichte von Schneewittchen, Stücke aus dem Nussknacker und Ravels Bolero,sowie eine Hommage an Michael Jackson und seine Musik in vielfältigen Choreografien verarbeitet.
2010
Auch in diesem Jahr haben die Tänzerinnen der Tanzbühne wieder bei öffentlichen Ereignissen getanzt. Das Kinderfest in Ludwigsburg hat inzwischen schon Tradition, dazu kam ein Auftritt bei der LKZ Gala. Zur Adventszeit eine große Schulaufführung im Forum am Schlosspark. Es stand die „Schneekönigin“ als Jugendballett, „Drei Farben“ als zeitgenössisches Ballett und „Songs in Motion“ für den Teil der Modernen Tanzstile auf dem Programm. Ende 2010 verlässt Elena die Tanzbühne.

2011 – 2015 …

2011
Ein Jahr mit Auftritten auf dem Stadtfest Asperg, dem Kinderfest in LB, dem Stuttgarter Städtelauf und einem Gastauftritt in Vaihingen. Die Erweiterung des Angebots in LB und Schwieberdingen war ein Schwerpunkt unserer Arbeit. Mit Laura (Stepptanz) und Katharina (Hip Hop) verstärken zwei junge Lehrerinnen das Team.
Nach fast 25 Jahren übergibt Sibylle Mayer Brigham die Verantwortung der Tanzbühne Anfang 2012 an Estelle Gros.
2012
Ein turbulentes Jahr, Estelle übernimmt die Leitung der Tanzbühne und sichert mit der Geburt von Manon auch gleich die Nachfolge. Das Lehrerteam wird durch Anastasia und Anne verstärkt. Im Dezember ist die Tanzbühne mit der Produktion “Der Weihnachtstraum”  im Forum zu sehen.
2013
Nadine verlässt die Tanzbühne, dafür kommt Simone zu uns. Zum erstem Mal besucht eine größere Gruppe unserer Schülerinnen das Sommertanzcamp in Bregenz und bringen viel Motivation und Erfahrungen zurück.
Die Tanzbühne wird 25 Jahre.
2014
Die Brasilianische Gruppe Sopro de Danza ist eine Woche bei uns zu Besuch. Die 10 Tänzerinnen und Tänzer sorgten in Workshops mit ihrem Temperament und ihrem Können für Begeisterung. Zum Abschluß der Woche gab es eine kleine Aufführung.
Im Dezember “Traum einer Tänzerin” im Forum in LB auf der Theater Bühne.

2016 – Heute …

2016
Großer Sommerworkshop im umgebauten Studio 2. Viele interessante Dozenten kamen zu uns.
Nach Kinderfest und Stadtfest spielen Peter und der Wolf und die Spanischen Tänze im Forum “Die Nacht der Tänze”.