Historie

Historie

Eine Backstube wird zum fröhlich-bunten Tanzstudio

Im September 1988 gründete Sibylle Mayer Brigham die Tanzbühne-Dancestage in Asperg in einer leerstehenden Backstube. Der Unterricht umfasste Klassisches Ballett und Jazzdance. Unterrichtet wurde nach den Lehrplänen der Royal Academy of Dance, die die Kinder spielerisch an das professionelle Tanzen heranführt.
Für die Ausstattung der Tänzer und Tänzerinnen sorgte eine Tanzboutique.

Die stetig steigende Zahl an Teilnehmern machte im Jahr 2008 den Umzug in die Stuttgarter Straße erforderlich. Immer noch in Asperg, in zentraler Lage gegenüber dem Hotel Adler. Zwei helle Tanzsäle und schöne Umkleideräume sorgen für ein gutes Arbeitsklima für Schüler und Lehrkräfte sowie eine angenehme Atmosphäre. Gelungen ist auch der Aufenthaltsraum für die wartenden Eltern. Ebenso wurde die Tanzboutique wieder integriert.

Im Januar 2012 war die Zeit gekommen, die Leitung der Tanzbühne in jüngere Hände zu legen. Estelle Gros-Bürker, die schon seit 2001 erfolgreich in der Tanzbühne unterrichtete, führt seither die Schule – nach wie vor nach den Lehrplänen der Royal Academy of Dance.
Sie setzte aber auch neue Akzente. So baute sie das Ausbildungsprogramm weiter aus, so dass erfolgreiche Tänzer und Tänzerinnen heute die höchste Stufe des Lehrplans erreichen können. Daneben erweiterte sie das Kursangebot. So werden heute Hip Hop, Street, Contemporary, Modern Jazz und Stepptanz angeboten.